Camp2007

From S23Wiki
Jump to: navigation, search

29.7.

on the road... per mitfahrzentrale erstmal nach Berlin.

30.7.

gut in Berlin angekommen. Ein bischen durch Kreuzberg und Umgebung gelaufen, zum ersten mal im Leben die Spree live gesehn - ich war ja ausser zum Congress (wo ich immer nur den Alexanderplatz gesehn hab) noch nie in Berlin...

ein paar impressionen von unserem stadtspaziergang heute:

Oberbaumbrücke zwischen Friedrichshain und Kreuzberg

<flickr limit=7>Oberbaumbrücke</flickr>


Rigaer Strasse, Friedrichshain

<flickr limit=7>Rigaer</flickr>


Görlitzer Park, Kreuzberg

<flickr limit=7>Görlitzer Park</flickr>


Die Warschauer Brücke

<flickr limit=7>Warschauer Brücke</flickr>


Wagenburg Lohmühle, Treptow

<flickr limit=7>Lohmühle</flickr>

31.7.

File:Camp2007 powersupply.jpg
seting up power supplies for the camp

Einen ersten kurzen Blick aufs Camp-Geländer geworfen - sieht gut aus :)
Strom wurde gerade angeschlossen; Sah so aus, als wären die Kabel dick genug für alle ;)

Dann am Werbellinsee ein ehemaliges DDR-Jugendcamp, die Pionierrepublik "Wilhelm Pieck" angeschaut, die erfreulicherweise heute immer noch als Ferienlager für Kinder [1] genutzt wird.

In schöner kleiner Pension mit LAN am Haff angekommen und Sonnenuntergang am Strand geschaut. Trotz uneindeutiger Gesetzeslage und einem Gast, der hier mal über Nacht seinen emule-Client laufen liess, gibts im Zimmer eine Netzwerkdose, die man benutzen kann. Seeehr praktisch. Man musste nur seine MAC-Adresse angeben und unterschreiben, dass man den Zugang nicht für illegale Zwecke mißbraucht.

1.8.

Ruhigen Tag am Haff verbracht. Wetter wird wie angekündigt besser :)

2.8.

Auf der Insel Usedom zunächst grauselige Turi-Massen in Heringsdorf betrachtet (und ein paar alte Häuser), später am wunderschönen Achterwasser/Krienker See entspannt

3.8.

Auf einem netten Campingplatz in Pruchten (in der nähe von der Insel Darß) mit WLAN angekommen. Spiegelei vom Gaskocher gegessen :)

4.8.

Denn ganzen Tag den Campingplatz nicht verlassen :)

5.8.

Zelt abgebaut, Campingplatz verlassen, in der Ostsee schwimmen gewesen, Rückkehr nach Berlin

6.8.

Oma und Opa besucht, ganze Flasche Obstler mit Opa geleert

7.8.

Day 0
Gegen Mittag auf dem Camp angekommen. Zelt bei den anderen Kölnern, die schon da sind im FlyingObjectsVillage aufgebaut. Kein sandiger Boden, morgens Schatten auf dem Zelt; 1a Lage :)
Abends kurzes "Pre-Hello" mit allgemeinen Infos wie Drink more water! und Bitte nur kurz duschen, weil Abwassermenge begrenzt.

8.8.

Day 1
Um 1000 Uhr scheint der EvilDayStar auf unser Zelt, um uns zu wecken, eine halbe Stunde später steht das Zelt aber wieder im Schatten :-) Bis ca 1600.

Grafiker und CoreProgrammierer von BlinkenSisters kennengelernt - sehr nette Leute! (die andern leute hier natürlich auch alle ;))

Den Himmel besichtigt, der sich in einem alten Atombunker befindet. Im Keller gibts einen unbenutzen Flügel mit langen dunklen Gängen, Fledermäusen, verrosteten Telefonanlagen und russischen Tapeten an den Wänden - spooky...

200kg Geodät von Turtle Domes mit 10 Leuten durch die Gegend auf einen Hügel getragen, damit das gute Stück besser zur Geltung kommt. Im Geodät gibts mehrere Hängematten und Musik und einen super Blick aufs Camp.

Abends siehts so aus:

<flickr limit=7>chaoscommunicationcamp2007</flickr>

9.8.

Day 2
Mal sehen, da gerade erst aufgestanden. Wetter perfekt: http://etherrape.lochraster.org/ :-)

todo/ideas

took! cosmea! i am thinking about joining you with a weekend ticket and use the night train, but i lost my mobile phone and dont even have your numbers anymore, and you cant call me on my old number (yet). Could you send phone number or something via IRC query or to my work email or something. Mutante 22:16, 9 August 2007 (CEST)